Reportage zum € 400.000,– Vienna Poker Festival 2019

Von Andreas Lettmayer

21) Deal perfekt - Bernhard Haider gewinnt Vienna Poker Festival 2019

Montesino Vienna, Montag 11. März 2019, 17:15 Uhr

20) Daniel Prior wird Fünfter - Dealverhandlungen beginnen

Montesino Vienna, Montag 11. März 2019, 17:01 Uhr

Dealverhandlungen. Kaum hat Daniel Prior den Tisch verlassen wird Turnierdirektor Günther Grafenender gerufen. Erich Lang, Bernhard Haider, Aziz Maged und Peter Mühlbek starten Dealverhandlungen. 

19) Martin Ilavsky bustet gegen Erich Lang

Montesino Vienna, Montag 11. März 2019, 16:51 Uhr

Martin Ilavsky hatte schon an Berhard Haider abgegeben und nur noch 3 Millionen Chips. König-Dame wollte durchbringen, scheiterte an einem Paar Könige von Erich Lang

18) Daniel Prior verdoppelt gegen Peter Mühlbek

Montesino Vienna, Montag 11. März 2019, 16:30 Uhr

"Schlechter call", konstatierte Peter Mühlbek, in dem Moment sein All-In Gegner Daniel Prior die Karten öffnete. Mit 4 Millionen ging Prior All-In und zeigte Ass-Dame. Mühlbek Ass-Zwei. Das war die spannendste Hand der letzten 30 Minuten. 

 

17) Dumitru Raduta wird 9., Baiyan Yu 8., Milan Lakatos 7.

Montesino Vienna, Montag 11. März 2019, 15:10 Uhr

Dumitru Raduta gab seinen Stack an Milan Lakatos. Baiyan Yu verlor mit Paar Zweien gegen Paar Könige von Bernhard Haider. Und während ich hier Bilder bearbeite verabschiedet sich Milan Lakatos, seine Oben-Unten-Chance realisierte sich nicht. 

 

16) Finaltisch - das große Abtasten

Montesino Vienna, Montag 11. März 2019, 14:29 Uhr

Seit knapp einer halben Stunde klappern am Finaltisch des Vienna Poker Festivals 2019 die Chips. Das sind die einzigen Geräusche. Aufwachphase und Abtastphase. Niemand hier will leichtfertig riskieren. Die Blinds 125k/250k, Average Stack 10,2 Millionen. 

15) Der Finaltisch des Vienna Poker Festivals ist erreicht

Montesino Vienna, Montag 11. März 2019, 00:29 Uhr

Ein Level eher als erwartet, war der Finaltisch in der Nacht von Sonntag auf Montag erreicht. Finaltisch Bubbleboy wurde Huo Wu, der als überragender Chipleader in den Tag gestartet war. € 5.780,– erhielt er für den 10. Platz. 

Heute Montag ab 14 Uhr treffen sich am Finaltisch: Bernhard Haider 21.900.000 Chips / Aziz Maged 13.400.000 Chips / Yu Baiyan 10.500.000 Chips / Martin Ilavsky 9.650.000 Chips / Milan Lakatos 9.600.000 Chips / Erich Lang 7.950.000 Chips / Daniel Prior 7.875.000 Chips / Peter Mühlbek - 6.675.000 Chips und Dimitru Raduta - 4.325.000 Chips.

Das vorläufige Festival-Ranking lesen Sie im täglichen Concord Card Casino und Montesino Report von Georg Steiner

14) Wer ist noch im Turnier?

Montesino Vienna, Sonntag 10. März 2019, 23:10 Uhr

Noch im Turnier sind: Daniel Prior, Klaus Stanek, Hao Wu, Martin Bartos, Cosmin Timbus, Peter Miskei, Markus Ganglbauer, Erich Lang, Milan Lakatos, Peter Mühlbek, Norbert Buttinger, Dumitru Raduta, Aziz Maged, Beiyan Yu, David Eschelmüller, Bernhard Haider und Martin Ilavsky.

13) Bernhard Haider führt mit rund 13 Millionen Chips

Montesino Vienna, Sonntag 10. März 2019, 22:40 Uhr

Etwas mehr als 7 Stunden sind gespielt hier im Montesino. 20 der 89 StarterInnen sind noch im Turnier. Bernhard Haider führt vor Aziz Maged.

Erschöpfung macht sich breit angesichts der Tatsache, dass es noch 3 mal über 45 Minuten geht. Die Gesprächslaune aller ist verebbt. 

Noch vor der letzten Pause ausgeschieden: Peter Kamaras, Antal Roth, Alon Dor, Zoltan Boros, Siegfried Rath und Dino Marsani

12) Abgang der Europameisterin Jessica Teusl

Montesino Vienna, Sonntag 10. März 2019, 20:40 Uhr

Kein gelungener Sonntag hier im Montesino für Pokereuropameisterin Jessica Teusl. Vor der Pause von Luckyboy Micheal Strasser deprimiert, kann sie sich nach der Pause nur noch 20 Minuten am Tisch halten. 

Jessicas Schicksal teilen: Wenchao Chen, Francisco Bueno Arce, Christos Vettas, Thomas Hardt

Soeben bei Turnierdirektor Günther Grafeneder vorstellig Multiqualifikant Patrik Ciklamini. Er entzauberte seinen Stack mit Ass-König gegen Bernhard Haider, der die Asse parat hatte. 

11) Halbzeitpause für 41 SpielerInnen

Montesino Vienna, Sonntag 10. März 2019, 20:00 Uhr

Nach der Pause geht es weiter mit Blinds von 40k/80k. Average bei 2.253.000. 

Michael Strasser freut sich mit einer versteckten Straße den Stack von Jessica Teusl halbiert zu haben. "Sie konnte sich von ihren Jacks nicht trennen und hat mir einen Bluff unterstellt. Nun bin Chipleader am Tisch", freut er sich.  

Ausgeschieden: Alfred Rath, Walter Lederhilger, Joonas Hautala, Julius Schamburg, Manfred Glatz, Tomas Sönderström, Hubert Stuhler, Pavel Chalupka, Camodeca Antonio und Michal Leskanic.  

10) Dreister Bluff von Norbert Buttinger gegen Peter Kamaras

Montesino Vienna, Sonntag 10. März 2019, 18:30 Uhr

Wir halten im 5. Level des Tages, noch 47 SpielerInnen. Eine unscheinbare, aber interessante Hand an Tisch 32. Peter Kamaras im High Jack spielt bei Blinds von 20k/40k 85.000. Norbert Buttinger am Button callt. Am Flop JAK♠ spielt Kamaras 95k, Buttinger callt. Am Turn eine 7♣. Nun liegen JAK7♣. Kamaras spielt 225k, Buttinger callt neuerlich. River T. Nun ergreift Buttinger die Initiative und setzt 375k. Kamaras hält inne, dann foldet er und sagt "vielleicht hat mich die T jetzt gerettet". "Soll ich die Karten zeigen?", fragt Buttinger, Kamaras nickt und bekommt T8♣ gezeigt. Ein dreister Bluff. Aber das Match ist noch nicht entschieden. 

 

9) Level 4 - noch 63 SpielerInnen

Montesino Vienna, Sonntag 10. März 2019, 17:30 Uhr

Die 15-minütige Pause nach Level 4 ist beendet. 63 SpielerInnen dürfen sich noch berechtigte Chancen auf den Sieg machen. Zu groben Auseinandersetzungen ist es noch nicht gekommen. 

Ausgeschieden sind: Alexander Oswald, Martin Pollak, Jan Nakladal, Milan Sasek, Ersin Sancak, Mario Drazil, Ernst Strau, Imre Süto, Michael Bacher.

In dieser Sekunde verlässt und Dänemark. Jens-Christian Nielsen nimmt Platz 58, € 1.380,– Preisgeld. 

 

8) Jessica Teusl überlistet Asse

Montesino Vienna, Sonntag 10. März 2019, 16:30 Uhr

Level 2 nähert sich dem Ende. Für Jessica Teusl eine gute Runde. Sie hielt Paar Vieren, ihr Gegner Lubos Polakovic ein Paar Asse. Am Flop eine unverdächtige Vier, bis zum River sind beide All-In. Jessica Teusl, die mit nur 700k den Tag begann, hat nun weit über 2 Millionen. 

Ausgeschieden in Level 2: Nebojsa Ankukic, Dominik Desset, Levgen Lozinskyi, Jasmine Schuster, Alexander Amon, Robert Kucher, Stefan Friedl, Attila Juhas. 

7) Patrik Ciklamini - vier Mal für das Finale qualifiziert

Montesino Vienna, Sonntag 10. März 2019, 16:10 Uhr

Niemand nutzte die attraktive Möglichkeit der Mehrfachqualifikation besser als Patrik Ciklamini aus der Slowakei. Für seine vier Doppelqualifikationen hat er bereits € 9.000,– an Prämie erhalten - das entspricht Platz 7 im Main Event. 

Jeweils eine Doppelqualifikation haben erkämpft: Peter Hanke, Aziz Maged, Cosmin Timbus, Joonas Hautala, Christos Vettas und Dominik Desset - jeweils € 3.000,–. 

6) Ruhiges 1. Level mit fünf Bustouts

Montesino Vienna, Sonntag 10. März 2019, 15:45 Uhr

Ausgeschieden im 1. Level des Tages: Arnold Hering, Werner Magyer, Elmar Barang, Constantin Schmid, Mohammad Emier. Sie alle hatten weniger als 500k Startstack. 

 

5) Die Vienna Poker Festival Payouts

Montesino Vienna, Sonntag 10. März 2019, 14:55 Uhr

Hier in Österreichs schönstem Pokercasino steigender Lärmpegel und die Nervosität. In wenigen Minuten wird Turnierdirektor Günther Grafenender das Turnier anpfeifen. 

Die 9 Finaltischplätze bringen: Platz 1 bringt € 80.000,– Platz 2 € 43.500,– Platz 3 € 24.000,– Platz 4 € 17.000,– Platz 5 € 13.000,– Platz 6 € 10.570,– Platz 7 € 8.680,– Platz 8 € 7.130,– Platz 9 € 5.780,– 

Plätze 10, 11, 12: € 4.680,– Plätze 13, 14, 15: € 3.730,– Plätze 16, 17, 18: € 3.030,– Plätze 19-27: € 2.530,– Plätze 28-36: € 2.180,– Plätze 37-45: € 1.880,– Plätze 46-54: € 1.630,– Plätze 55-63: € 1.380,– Plätze 64-72: € 1.180,– Plätze 73-89: € 1.000,­–

 

4) 80.000 Euro für den Sieg des Vienna Poker Festivals 2019

Montesino Vienna, Sonntag 10. März 2019, 14:40 Uhr

89 SpielerInnen starten um 15 Uhr ins Finale des € 400.000,– Poker Festivals. 12 Levels zu 45 Minuten werden gespielt, das sind 9 Stunden. Die Blinds starten bei 10.000/20.000/Button Ante 20.000. Nach jeweils 3 Levels gibt es für die SportlerInnen einen kurze Pause. Es wird ein langer Abend, etwa um 1 Uhr in der Früh soll der Finaltisch ermittelt sein. 

Überlegener Führender Hao Wu mit 4.195.000 Chips. Hinter ihm Alex Varga mit exakt 3 Millionen.

Fix haben alle StarterInnen bereits € 1.000,– gewonnen. 

 

 

3) High Roller Sieg an Oswin Ziegelbecker - € 12.140,– Prämie

Montesino Vienna, Samstag 9. März 2019

Gut gemauert, gut gebaut, Aufstieg in die Oberklasse: Oswin Ziegelbecker, jung und mit Nerven aus Stahl, gewinnt das € 1.000,– High Roller Turnier des Poker Festivals Vienna 2019. 33 SpielerInnen wollten sich auf diesem Level bei 12 Rebuys messen. Alexander Oswald sicherte sich den 2. Platz (€ 11.860,–), Daniel Koloszar den 3. für € 6.250,–. 

Das € 275,– Pot Limit Omaha gewann der Österreicher Philipp Wallner (€ 5.887,–) vor dem Deutschen Tim Gillig (€ 4.600,–). Platz 6 (€ 1.450,–) in diesem Turnier an Jessica Teusl

2) Christo Vettas muss die Führung an Hao Wu abgeben

Montesino Vienna, Samstag 9. März 2019

Dass die Spitze mit 2.215.000 Chips (110 BB / 44 M) nicht zu halten sein würde, konnte sich Zwischendurch-Chipleader Christos Vettas durchaus verstellen. Die 4.195.000 Chips (209 BB / 84 M), die Hao Wu in der Nacht von Freitag auf Samstag vor sich sammelte, waren dann doch die bisher größte Überraschung des Festivals.

Vettas und sein Verfolger Pavel Chalupka rutschten auf die Plätze 4 und 5 zurück. Alex Varga, vor dem letzten Starttag Zweiter, hält einen runden 3.000.000 Stack (150 BB / 60 M). Zoltan Boros, Dritter, jongliert 2.390.000 Chips (120 BB / 48 M). Jemand muss die rote Laterne schwenken; Leopold Grabovsky mit 290.000 Chips (14,5 BB / 5,8 M). 

1) Christos Vettas vor Pavel Chalupka ins Finale des € 400.000 Festivals Vienna

Montesino Vienna, Freitag 8. März 2019

So stellen sich die "Locals" ihr Vienna Poker Festival vor. Doppelführung! Christos Vettas mit 2.215.000 vor Pavel Chalupka mit 1.775.000. 

Aktuell, Freitag vor Spielstart, sind 27 SpielerInnen für das Finale qualifiziert. Patrik Ciklamini, aus der Slowakei, hat sich bereits zwei Mal qualifiziert. Sein besserer Stack repräsentiert zur Zeit Platz 9; 1.290.000 Chips. 

Die komplette Liste der vorläufigen Finalist_Innen lesen Sie im täglichen Concord Card Casino und Montesino Report von Georg Steiner